27.11.2014 – Ohne die ehrenamtlichen Helfer wären die Sammeltermine und der 11. PfennigBazar im Oktober überhaupt nicht zu stemmen gewesen. Als Dankeschön hat die Vorsitzende der DMSG Hessen, Renate von Metzler, die Helfer jetzt zu einem Dankesempfang in das Haus Metzler in Frankfurt-Bonames eingeladen.

Entspannte Stunden verbrachten die Helfer beim Dankesempfang. Foto: Thelen/DMSG Hessen

Entspannte Stunden verbrachten die Helfer beim Dankesempfang. Foto: Thelen/DMSG Hessen

In entspannter Atmosphäre plaudern, Bekannte treffen, dabei ein Glas Wein genießen und sich eines der leckeren Häppchen munden lassen: Das hatten sich die gut 130 Gäste wahrlich verdient, die der Einladung zum Dankesempfang in das Haus Metzler in Frankfurt-Bonames gefolgt waren.

Ohne die Helfer wäre der Erfolg des PfennigBazars nicht möglich. Foto: Thelen/DMSG Hessen

Ohne die Helfer wäre der Erfolg des PfennigBazars nicht möglich. Foto: Thelen/DMSG Hessen

In ihrer Begrüßung dankte die Vorsitzende der DMSG Hessen, Renate von Metzler, den Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz, ohne den das sensationelle Ergebnis des 11. PfennigBazars nicht möglich gewesen wäre. Lauter Jubel brandete auf, als Renate von Metzler den Erlös nannte: „108.000 Euro: Ich hätte nie gedacht, dass wir uns so steigern können.“ Möglich sei der Erfolg nur dank weiterer Unterstützer. Wie der Evangelische Regionalverband, der der DMSG Hessen für den PfennigBazar das Dominikanerkloster kostenfrei zur Verfügung stellt: „Das ist eine Gnade, dass wir dieses Haus an diesen Tagen besetzen dürfen. Das ist für die Mitarbeiter nicht einfach, uns zu ertragen“, betonte Renate von Metzler lächelnd.

Beim Dankesempfang mussten die Helfer mal nicht schuften. Foto: Thelen/DMSG Hessen

Beim Dankesempfang mussten die Helfer mal nicht schuften. Foto: Thelen/DMSG Hessen

Unverzichtbar sei aber vor allem ihre Stellvertreterin Susie von Verschuer-Bär, die mit ihrer Spedition Fermont das Rückgrat des PfennigBazars ist und „ohne die das Ganze überhaupt nicht funktionieren würde“. Ebenso zollte Renate von Metzler Mit-Organisatorin Ingrid Pajunk und Initiatorin Gerhild Börsig ihre Anerkennung.

Small Talk: Geschäftsführer Markus Schubert im Gespräch mit Helferinnen und Mit-Organisatorin Ingrid Pajunk (re.). Foto: Thelen/DMSG Hessen

Small Talk: Geschäftsführer Markus Schubert im Gespräch mit Helferinnen und Mit-Organisatorin Ingrid Pajunk (re.). Foto: Thelen/DMSG Hessen

Ihre Dankesrede verknüpfte die Vorsitzende mit einem Aufruf, junge Helfer zu gewinnen, die bei den Sammelterminen und beim Verkauf dringend gebraucht werden. Und dann übergab Renate von Metzler das Wort an einen jungen Helfer, der beim 11. PfennigBazar wahrlich seine Feuertaufe zu bestehen hatte. In einer launigen, amüsanten und kurzweiligen Rede erzählte Thomas Dürrnagel von seinen Erlebnissen – immer wieder unterbrochen von herzhaftem Gelächter und zustimmendem Applaus der Gäste. Gemeinsam mit weiteren Kollegen von der ING-DiBa hatte Dürrnagel im Rahmen der „Give5-Aktion“ beim PfennigBazar mitgeholfen.

Redner und Helfer Thomas Dürrnagel mit Renate von Metzler (re.) und Gerhild Börsig. Foto: Thelen/DMSG Hessen

Redner und Helfer Thomas Dürrnagel mit Renate von Metzler (re.) und Gerhild Börsig. Foto: Thelen/DMSG Hessen

Diese Aktion ist ein Projekt der ING-DiBa, das Mitarbeitern soziales Engagement ermöglichen soll. Bei dieser Aktion spenden die Mitarbeiter und das Unternehmen Arbeitszeit, um eine gemeinnützige Einrichtung oder ein karitatives Projekt tatkräftig zu unterstützen. So kamen Thomas Dürrnagel und seine Kollegen auf die Idee, bei dem Charity-Basar mitanzupacken. „Ich glaube, keiner wusste so wirklich, was auf uns zukommt“, erzählte Dürrnagel: Heute weiß er es, und er und seine Kollegen würden es wieder tun. Und sie haben schon in ihrer Bank dafür kräftig die Werbetrommel gerührt.

Die Gäste genossen ein Glas Wein und die Häppchen. Foto: Thelen/DMSG Hessen

Die Gäste genossen ein Glas Wein und die Häppchen. Foto: Thelen/DMSG Hessen

Vielfältig seien vor allem die Rollen gewesen, in die er während des PfennigBazars geschlüpft sei: Zu Beginn als Türsteher, wo er die Öffnung der Pforten miterlebte, was ihn sehr stark an den früheren Sommerschlussverkauf erinnerte. Später, eingeteilt in der Männer-Boutique, war er Verkäufer, Modeberater, Kaufhausdetektiv und Schaufensterpuppe. Von ganzem Herzen dankte Dürrnagel allen Beteiligten für ihr Engagement: „Bemerkenswert ist der Einsatz der vielen, vielen Helferinnen und Helfer, die mit hohem Ehrgeiz und Spaß an die Sache gingen und den ganzen Tag zu einem riesigen Erfolg machten.“ Der junge Banker schloss mit den Worten: „Ich war sehr begeistert und inspiriert von dieser tollen Veranstaltung. Als meine Kollegen und ich am nächsten Tag wieder im Büro waren und ganz begeistert vom PfennigBazar berichtet haben, ernteten wir überraschte und auch ein bisschen neidische Blicke unserer Kolleginnen. Ich denke, nächstes Jahr werden noch mehr DiBa-Leute helfen.“ Sonja Thelen

Der Dankesempfang bot die Gelegenheit, Bekannte zu treffen. Foto: Thelen/DMSG Hessen

Der Dankesempfang bot die Gelegenheit, Bekannte zu treffen. Foto: Thelen/DMSG Hessen