Eine Vortragsreihe für MS-Betroffene, Angehörige und andere Interessierte hat das Team der Darmstädter MS-Beratungsstelle konzipiert. Die einzelnen inhaltlichen Schwerpunkte, über die Experten referieren und für Fragen zur Verfügung stehen werden, beleuchten unterschiedlichste Aspekte von Multiple Sklerose und das Leben mit dieser nach wie vor unheilbaren neurologischen Erkrankung, die aber regelmäßig von MS-Erkrankten oder Angehörigen in der Beratung angesprochen werden. Zum Abschluss der Reihe wird am Mittwoch, 14. August, das Thema „Blasenstörung bei MS“ von 18 bis 19.30 Uhr in der MS-Beratungsstelle Darmstadt (Ahastraße 5) in den Fokus gerückt. Um Anmeldung bis zum 31. Juli wird gebeten unter Telefon 06151 / 62 70 3 – 83. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Verschiedenste Aspekte von Multiple Sklerose rückt die neue, vierteilige Vortragsreihe in den Mittelpunkt, die das Team der Darmstädter MS-Beratungsstelle der DMSG Hessen auf die Beine gestellt hat. „Unsere Idee war, Themen, die MS-Betroffene oder Angehörige regelmäßig in Beratungsgesprächen ansprechen, da sie ihnen sehr wichtig sind, in ausführlichen Vorträgen die notwendige Relevanz und Bedeutung zu geben“, erläutert Sozialberaterin Petra Tamleh, die mit der Leiterin der Beratungsstelle, Inke Reinhardt, die Reihe konzipiert hat.

Die Infoabende werden verschiedenste Facetten von MS beleuchten und einen breiten, inhaltlichen Boden spannen. Die Beratungsstelle hat für die Vorträge Experten eingeladen, die auch für Fragen zur Verfügung stehen.

Die bisherigen Themen lauteten „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“ sowie „Darm und Ernährung“.

Zum Abschluss der Infoabende widmet sich das Team der Beratungsstelle am Mittwoch, 14. August, dem Thema „Blasenstörung bei MS“. Denn im Verlauf einer MS-Erkrankung leiden etwa 80 Prozent der Betroffenen unter Blasenstörungen. Anmeldeschluss ist am 31. Juli 2019. Anmeldungen nimmt Petra Tamleh an, Telefon 06151 / 62 70 3 – 83, Email: tamleh@dmsg-hessen.de. Der Infoabend ist von 18 bis 19.30 Uhr in der Beratungsstelle Darmstadt, Ahastraße 5, 64285 Darmstadt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.

Leider muss aus Termingründen der für Donnerstag, 27. Juni, vorgesehene Vortrag „MS und Hilfen im Arbeitsleben“ entfallen.