Aufgrund der Coronavirus-Krise wurde das ursprünglich für 29. März geplante Benefizkonzert des Streichquartetts „La Finesse“ zugunsten des Förderkreises Hessischer MS-Förderkreises in Hofheim abgesagt. Jetzt ist ein neuer Termin gefunden: Das Benefizkonzert findet am Sonntag, 8. November, in der Stadthalle Hofheim (Chinonplatz 4) statt. Beginn ist um 16 Uhr. Hofheims Bürgermeister Christian Vogt hat hierfür die Schirmherrschaft übernommen.  Bereits erworbene Eintrittskarten behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit.

Klassische Musik auf unnachahmliche Weise mit dem Musikgeschmack unserer Zeit zu verbinden – das ist das Anliegen des Streichquartetts LA FINESSE. Die vier Virtuosinnen verstehen es, die Geschichte großer Meister auf ihren Instrumenten neu zu erzählen – traditionsbewusst und modern zugleich.

Alle musikalischen Interpretationen mit Elementen aus Pop, Rock und Dubstep wurden eigens vom Streichquartett LA FINESSE arrangiert: https://lafinesse-quartett.de/

Auf Einladung des Lions Clubs Hofheim und des Förderkreises Hessischer MS-Erkrankter war ursprünglich für Sonntag, 29. März, ein Benefizkonzert des Streichquartetts zugunsten des Förderkreises geplant, für das Hofheims Bürgermeister Christian Vogt die Schirmherrschaft übernommen hatte. Aufgrund der Coronavirus-Krise wurde das Konzert vorerst abgesagt. Jetzt steht ein Ersatztermin fest: Das Streichquartett „La Finesse“ gibt am Sonntag, 8. November, sein Benefizkonzert. Beginn ist um 16 Uhr in der Stadthalle Hofheim (Chinonplatz 4). Die bisher erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. 

Wer zu dem neuen Termin keine Zeit hat, kann sich den Ticketpreis zurückerstatten lassen. Dafür müsste sich der Ticketkäufer entweder an die jeweilige Vorverkaufsstelle wenden oder den Förderkreis Hessischer MS-Erkrankter – je nachdem, wo die Karten gekauft worden sind.

Infos gibt es auch direkt beim Förderkreis unter ms-foerderkreis@gmx.de oder Tel.: 069/27246397 (Freitag 9 bis 12 Uhr).