Zugunsten MS-Betroffener richtet die Hostatoschule aus Frankfurt-Höchst einen „Run for Help“ aus. Der Sponsorenlauf der zirka 450 Grund- und Hauptschüler ist am kommenden Donnerstag, 18. Oktober. Start ist um 8.45 Uhr auf dem Sportplatz in Unterliederbach (Hans-Böckler-Straße 5, 65929 Frankfurt) – im Beisein von Dagmar Spill, Vorsitzende der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen. Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann hat die Schirmherrschaft für den Benefizlauf übernommen. Der Erlös aus dem Sponsorenlauf geht an die DMSG Hessen und die MS-Selbsthilfegruppe Frankfurt-Höchst.

Unter dem Motto „Gesunde Füße laufen für kranke Füße“ treten 450 Erst- bis Neuntklässler der Hostatoschule aus Frankfurt-Höchst am kommenden Donnerstag, 18. Oktober, bei einem „Run for Help“ zugunsten MS-Betroffener aus Frankfurt und Hessen an. Der Sponsorenlauf findet auf dem Sportplatz in Unterliederbach (Hans-Böckler-Straße 5, 65929 Frankfurt) statt. Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann hat die Schirmherrschaft für den Benefizlauf übernommen.

Start ist um 8.45 Uhr – im Beisein von Dagmar Spill, Vorsitzende der DMSG Hessen, sowie von Karin Herring, die bei der DMSG Hessen die Sponsorenläufe organisiert, und Edeltraud Opper von der MS-Selbsthilfegruppe Frankfurt-Höchst. Der Erlös aus dem Wohltätigkeitslauf der Grund- und Hauptschule  geht an die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen und die örtliche MS-Gruppe Höchst. Denn an Multiple Sklerose Erkrankte sind auf Hilfe und Unterstützung angewiesen.

Allerdings geht es beim „Run for Help“ nicht nur um die sportliche Leistung. So haben die Grund- und Hauptschüler im Vorfeld des Spendenlaufs einiges über die neurologische Erkrankung Multiple Sklerose erfahren: Karin Herring und die MS-betroffene Edeltraud Opper hatten vorab die Hostatoschule besucht. Im Unterricht erzählten sie anschaulich den Erst- bis Neuntklässlern, was Multiple Sklerose mit dem Körper anstellt, wie es ist, damit zu leben, und mit welchen Einschränkungen sich ein Betroffener arrangieren muss. Unterstützt wurden sie bei ihrer Aufklärungsarbeit von Schulleiterin Marianna Papadopoulou. Nach 2013 ist dies der zweite „Run for Help“, den die Hostatoschule ausrichtet, um MS-Kranken in Frankfurt und Hessen zu helfen.

Termindaten:

„Run for Help“ der Hostatoschule Frankfurt-Höchst am Donnerstag, 18. Oktober. Start ist um 8.45 Uhr auf dem Sportplatz in Unterliederbach (Hans-Böckler-Straße 5, 65929 Frankfurt).