An die Bergstraße, in das Dreiländereck Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen, führt die elfte „Radfahrlust“-Tour vom 28. September bis 5. Oktober. Der Landrat des Landkreises Bergstraße, Christian Engelhardt, hat die Schirmherrschaft übernommen, denn auch die elfte Radfahrlust-Tour möchte erneut deutlich machen: „Radfahren trotz Handicap – Unterwegs mit MS“. Anmeldungen werden bis zum 15. August angenommen.

2008 hatte der Darmstädter MS-Betroffene Klaus Vock erstmals eine Radtour auf seinem Liegerad unternommen. Start war damals in Freiburg. Die Tour führte ihn 250 Kilometer durch Natur, entlang des Rheins bis nach Germersheim. Die Lust an der Bewegung, die er sich auch von der MS nicht nehmen lassen wollte, hatte ihn zu der Radwandertour motiviert und angespornt. Der engagierte MS-Betroffene machte deutlich, dass Radfahren auch mit Handicap und MS möglich ist und vor allem Spaß macht. Seither hat Klaus Vock mit seinen Mitstreitern aus der Darmstädter MS-Gruppe „Radfahrlust“ zehn weitere Touren konzipiert, die in der Vergangenheit beispielsweise nach Franken, Rheinhessen oder Nordrhein-Westfalen sowie bei der Jubiläumstour 2017 nach Berlin durchs Brandenburger Tor führten. Für ihr Engagement sind Klaus Vock und die Darmstädter Gruppe schon mehrfach ausgezeichnet worden.

Nach einem Jahr Pause steht die elfte Radfahrlust vom 28. September bis zum 5. Oktober auf dem Programm. Unterwegs sind die Teilnehmer dann an der Bergstraße. Die Tour  führt durch die Metropolregion Rhein-Neckar im Dreiländereck Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Christian Engelhardt, Landrat des hessischen Landkreises Bergstraße, hat hierfür die Schirmherrschaft übernommen.

Wer Lust hat, mitzufahren, kann sich ab sofort bis zum 15. August 2019 anmelden: www.radfahrlust.de.

Hier geht’s zum Anmeldeformular

Weitere Informationen bei Gruppenleiter Klaus Vock, Tel. 06151 / 3082044, E-Mail: mail@radfahrlust.de.