Damit Berufstätige künftig besser das Beratungsangebot der DMSG Hessen nutzen können, erweitert die hessische MS-Selbsthilfeorganisation ihren Service. Ab Dienstag, 19. Januar, ist die Sozialberatung von 17 bis 19 Uhr telefonisch unter (069) 40 58 98-39 zu erreichen – für Anfragen von MS-Betroffenen und ihre Angehörigen aus ganz Hessen. 

Kompetent, vertrauensvoll und zuverlässig stehen die Sozialberaterinnen der DMSG Hessen ratsuchenden MS-Betroffenen und ihren Angehörigen bei Seite. Auch in der Zeit der Pandemie bietet die hessische MS-Selbsthilfeorganisation Information, Beratung und konkreten Rat.

Damit künftig auch berufstätige Ratsuchende besser das Beratungsangebot der DMSG Hessen nutzen können, erweitert die DMSG Hessen ab sofort ihren Service. Ab Dienstag, 19. Januar, ist die Sozialberatung von 17 bis 19 Uhr telefonisch unter (069) 40 58 98-39  erreichbar – für Anfragen aus ganz Hessen.