Familienplanung

Familienplanung Kinderwunsch bei MS

Vor dem Hintergrund, dass Multiple Sklerose meist zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr diagnostiziert wird und damit in die Kernzeit der Familienplanung fällt, benötigen junge MS-Erkrankte und ihre Partner in dieser Lebensphase Unterstützung und Beratung bei ihren zukunftsträchtigen Entscheidungen.

Fragen zu Kinderwunsch, Schwangerschaft, Entbindung, Stillzeit und Elternschaft spielen dann eine große Rolle. Daher hat die DMSG das von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung geförderte Projekt „Plan Baby bei MS“ auf die Beine gestellt. Kompetente, speziell ausgebildete Beraterinnen in allen 16 Landesverbänden der DMSG beantworten Fragen zu Kinderwunsch und Familienplanung. Auch zwei Sozialberaterinnen der DMSG Hessen aus Kassel und Darmstadt haben sich entsprechend fortgebildet und sind Ansprechpartnerinnen bei Fragen rund um den Themenkomplex „Multiple Sklerose und Familienplanung“.

Nähere Informationen finden Sie hier: » Angebote/Kinderwunsch bei MS

Foto: DMSG LV NRW