In Kooperation mit dem DMSG Bundesverband zeigt die Rise and Shine Cinema Filmproduktion und -verleih in einem bundesweiten Kinoevent am Mittwoch, 23. Oktober, den berührenden und beeindruckenden Film „Immer und ewig“, ein Dokumentarfilm über Multiple Sklerose der schweizerischen Regisseurin Fanny Bräuning. Auch in Hessen wird der Film am Mittwoch, 23. Oktober, in verschiedenen Städten gezeigt sowie am Sonntag, 27. Oktober, in Kassel mit einer anschließenden Gesprächsrunde, an der die Regisseurin und Sonja Waschilowski von der Kasseler MS-Beratungsstelle teilnehmen, und am 10. November in Lauterbach (Vogelsbergkreis).

IMMER UND EWIG – ein einzigartiger Kinoabend in ganz Deutschland: Am Mittwoch, den 23. Oktober um 20 Uhr wird IMMER UND EWIG zeitgleich in über 50 deutschen Kinos gezeigt. Rise and Shine Cinema sorgt so für Gesprächsstoff – und zwar über das Leben mit Multipler Sklerose. Die Krankheit ist noch unheilbar, aber der Film IMMER UND EWIG zeigt, dass man auf dem Weg durch die Krankheit nicht alleine ist. Auch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft setzt sich für diese Hoffnung ein und unterstützt in allen Lebenslagen. Beim zentralen Kinoevent am 23. Oktober in Berlin begrüßt die Filmproduktion Rise and Shine Cinema neben der Regisseurin Fanny Bräuning, Gäste der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft. Das Gespräch auf der Bühne mit unseren Gästen nach dem Film wird live in alle weiteren teilnehmenden Kinos übertragen.

Der Film „Immer und ewig“ wird in Hessen unter anderem hier gezeigt:

Frankfurt:

23.10. um 20.00 Uhr, Cinestar Metropolis: Eine Mitarbeiterin der DMSG Hessen steht nach dem Film für Fragen zur Verfügung.

Fulda:

23.10. um 18.00 Uhr, Kino 35. Hinweis vom Filmverleih: Das Kino hat einen barrierefreien Zugang (Rolltor), aber keine behindertengerechten Toiletten.

Kassel:

23.10. um 20.00 Uhr, Cineplex Capitol, inkl. Live-Übertragung des Regiegesprächs aus Berlin

27.10. um 18.00 Uhr, Cineplex Capitol: mit Regiegespräch mit der Regisseurin Fanny Bräuning und einer Mitarbeiterin der DMSG Hessen

Lauterbach (Vogelsberg):

10.11. um 11 Uhr, Kino in Lauterbach. Mitglieder der MS-Gruppe Vogelsberg werden vor Ort sein

Marburg:

23.10. um 20.00 Uhr, Capitol Filmkunsttheater, inkl. Live-Übertragung des Regiegesprächs aus Berlin

Wiesbaden:

23.10. um 20.00 Uhr, Murnau Kino, ebenfalls inkl. Live-Übertragung aus Berlin

Über „Immer und ewig“:

Niggi, leidenschaftlicher Fotograf und Tüftler, hat seine Annette schon gefunden. Das reiselustige Paar verbindet die unerschütterliche Liebe zum Leben, obwohl es auf eine harte Probe gestellt wurde. Seit nunmehr 20 Jahren ist Annette vom Hals abwärts gelähmt und rund um die Uhr auf Hilfe und Pflege angewiesen. Nun sind beide Ende 60, aber Niggi als visionärer Pragmatist fordert das Leben immer noch heraus: Kreuz und quer durch die Weltgeschichte zu reisen, wie früher, als sie noch nicht an MS erkrankt war. Dafür machte Niggi das Unmögliche möglich und baute einen Bus so um, dass sie allen Einschränkungen zum Trotz reisen können. Mutig und mit Witz und Charme begeben sie sich nun auf die Straßen Europas und ringen dem Leben ab, was immer es an Schönem für sie bereithält. Wie schafft es das einst junge und wilde Paar seit so langer Zeit immer wieder von neuem aufzubrechen? Die Tochter der beiden, Filmemacherin Fanny Bräuning, begleitet die Eltern auf ihrer Reise ins Ungewisse und macht sich voller Neugier und Staunen auf die Suche nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens und erzählt dabei die Geschichte einer großen Liebe. Ihr Film ist eine hinreißende Hommage an das Leben.

Hier finden Sie Informationen zum Film:

https://immerundewig-film.de/