Was sind die Voraussetzungen für die Teilnahme am Funktionstraining?

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick

Unterschieden wird im Funktionstraining die Trockengymnastik (Bewegung im Raum) von der Wassergymnastik (Bewegung im Wasser), wobei wir von Seiten der DMSG Hessen zunächst mit der Umsetzung von Trockengymnastik beginnen möchten. In Hessen ist der Start für die ersten Funktionstrainingsgruppen ab dem 1. September 2019 geplant.

Voraussetzungen für die Teilnahme als MS-Gruppe
Interessierte MS-Selbsthilfegruppen aus Hessen sind aufgerufen, sich bei der Projektleiterin Dr. Stephanie Woschek zu melden, wenn sie wohnortnah ein solches Funktionstraining etablieren wollen.

Interessierte Selbsthilfegruppen können sich ab sofort darauf vorbereiten. Um Funktionstraining (als Gruppentraining mit zirka 10 bis 15 Teilnehmern) wohnortnah zu den einzelnen Gruppen anzubieten, möchten wir Interessierte darum bitten, beim nächsten Gruppentreffen folgende Punkte zu klären:
Teilnehmerzahl: Haben Sie Interesse an einem Funktionstraining? Wenn ja, wie viele Mitglieder Ihrer Gruppe?
Raum: Wo könnte das regelmäßige Angebot des Funktionstrainings in Ihrer Nähe stattfinden? Ist dieser Raum für alle Beteiligten gut zu erreichen? Ist Barrierefreiheit und eine behindertengerechte Ausstattung gewährleistet?

Übungsleitung: Kennen Sie interessierte Physiotherapeuten/Ergotherapeuten/Sport- und Gymnastiklehrer/Sportwissenschaftler, die bereit sind, auf Honorarbasis eine Funktionstrainingsgruppe zu leiten?

Zeit: Zu welcher Zeit könnte das Funktionstraining in der Woche bei Ihnen stattfinden? Material: Welches Übungsmaterial steht in dem potentiellen Raum zur Verfügung?

Funktionstraining wird vom Hausarzt verordnet und muss innerhalb von drei Monaten nach Rezeptausstellung begonnen werden. Daher sollten erst die Rahmenbedingungen für eine Funktionstrainingsgruppe geklärt sein, bevor sie mit ihrem Hausarzt in Kontakt treten.

Voraussetzungen für Teilnahme als Einzelperson
Einzelpersonen, die auch am Funktionstraining teilnehmen möchten, können sich bei Dr. Stephanie Woschek erkundigen, ob in der jeweiligen Stadt oder in der Region bereits eine Gruppe besteht. Ebenso können Einzelpersonen, die eine eigene Trainingsgruppe bilden möchten oder auch einen Kontakt zu einem Trainer, Verein, einer Physiotherapie-Praxis oder Ähnliches haben, diesen an Projektleiterin Stephanie Woschek weitergeben.

Kontaktinfos:
Dr. Stephanie Woschek

DMSG Hessen
Wittelsbacherallee 86
60385 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 40 58 98 – 23
Email: woschek@dmsg-hessen.de


Weitere Informationen:

» Was ist Funktionstraining bei MS?

» Warum Funktionstraining bei MS?

» Kontakt und Anmeldung

Hier gibt es den Info-Flyer „Funktionstraining bei MS“ zum Download