Frauen mit Schwerbehinderung sind auf dem Arbeitsmarkt von doppelter Diskriminierung betroffen: Sie bilden das Schlusslicht bei Lohn sowie Vollzeit- und Führungspositionen und sind durch Haushalts- und Familienaufgaben besonders belastet. So das Ergebnis einer aktuellen Studie, die die Aktion Mensch veröffentlicht hat. Auch die „Hessenschau“ hat hierüber berichtet, ebenso RTL. Die Links zu den Beiträgen finden Sie unten. Betroffene Frauen können sich an Rita Schroll und das Hessische Koordinationsbüros für Frauen mit Behinderung (HKFB) wenden.

Grundlage der repräsentativen Studie ist ein erstmaliger systematischer Vergleich der Erwerbssituation von Frauen mit und ohne Schwerbehinderung sowie den entsprechenden männlichen Bevölkerungsgruppen. Die Ergebnisse machen deutlich, dass für eine gerechte Teilhabe am Arbeitsleben ein Bewusstseinswandel erforderlich ist. Die Aktion Mensch plädiert deshalb für ein Bekenntnis zu Inklusion und Gendergerechtigkeit.

Die kompletten Studienergebnisse sowie anschauliche Beispiele aus der Praxis stehen auf der Webseite von Aktion Mensch

https://www.aktion-mensch.de/inklusion/arbeit/frauen-mit-behinderung-auf-dem-arbeitsmarkt.html

Zu der jüngst veröffentlichte Studie der Aktion Mensch zu dem Thema macht Rika Esser, Beauftragte der Hessischen Landesregierung für Menschen mit Behinderungen, auf einen aktuellen Hörfunk- und Onlinebeitrag zum Thema Frauen mit Behinderungen am Arbeitsmarkt aufmerksam, zu dem Rika Esser auch beigetragen hat:

Lisa Brockschmidt: „Frauen mit Behinderung zählen zu den Verliererinnen am Arbeitsmarkt“

IN: https://www.hessenschau.de/gesellschaft/frauen-mit-behinderung-zaehlen-zu-den-verliererinnen-am-arbeitsmarkt,frauen-mit-behinderung-am-arbeitsmarkt-100.html (24.03.21)

Frauen mit Behinderung kämpfen gegen Benachteiligung

Der Fernsehsender RTL hat am 30. April 2021 mit einem Beitrag auf die Benachteiligung von Frauen mit Behinderungen auf dem Arbeitsmarkt aufmerksam gemacht. Betroffene können sich an Rita Schroll und das Hessische Koordinationsbüros für Frauen mit Behinderung (HKFB) wenden. Der Beitrag kann unter dem nachfolgenden Link angesehen werden.

Link zum Beitrag: https://www.rtl.de/cms/langenselbold-frauen-mit-behinderung-kaempfen-gegen-benachteiligung-4751875.html

Link zur Website des HKFB: http://www.hkfb.de/

Quelle: Aktion Mensch