In Idstein (Rheingau-Taunus-Kreis) und Umgebung möchte sich auf Initiative von MS-Betroffenen eine neue Gruppe für an Multiple Sklerose Erkrankte gründen. Das erste Treffen ist am Mittwoch, 9. Oktober. Beginn ist um 18.30 Uhr im Beratungszentrum Diakonie RTK (Schulgasse 7, 65510 Idstein). Wer sich für das neue Angebot interessiert und am ersten Treffen teilnehmen möchte, wird gebeten, sich vorher anzumelden. Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen unterstützt den Aufbauprozess der neuen MS-Gruppe Idstein.

Die Diagnose „Multiple Sklerose“ trifft einen mitten im Leben und meist Menschen zwischen 20 und 40 Jahren. Die Diagnose bedeutet einen großen Einschnitt in das private und berufliche Leben und wirft viele Fragen auf. MS-Betroffene suchen daher gerne den Kontakt zu anderen Betroffenen, um sich mit ihnen über Krankheitsverlauf oder Therapie auszutauschen, aber auch, um gemeinsame Freizeitaktivitäten zu unternehmen. Doch bislang bestand in Idstein und Umgebung noch keine MS-Selbsthilfegruppe. Das soll sich in Zukunft ändern. Die neue MS-Gruppe Idstein trifft sich erstmals am Mittwoch, 9. Oktober, um 18.30 Uhr im Beratungszentrum Diakonie RTK (Schulgasse 7, 65510 Idstein).

Die Initiative zu der neuen Gruppe hatten zwei MS-Betroffene aus der Region ergriffen. Ihnen fehlte in ihrer Region eine Anlaufstelle, um sich mit anderen MS-Betroffenen zu treffen und auszutauschen. Daher möchten sie mit ihrer Gruppe Interessierte aus der ganzen Umgebung erreichen: neben Idstein auch MS-Betroffene beispielsweise aus Hünstetten, Waldems und dem ganzen Rheingau-Taunus-Kreis.

Bei der Aufbauarbeit werden die beiden engagierten Frauen von Monika Dettke unterstützt, Leiterin Soziale Dienste bei der DMSG Hessen. „Die Selbsthilfegruppen sind ein essentielles Element unserer Arbeit. Für MS-Betroffene ist es ungeheuer wichtig, sich untereinander auszutauschen. Das kann sehr dabei helfen, die Krankheit und das Leben mit Multiple Sklerose zu akzeptieren. Daher ist es uns ein Anliegen, MS-Betroffene, dort, wo sie leben, zu unterstützen, Kontakte zu anderen MS-Betroffenen zu knüpfen“, erläutert Monika Dettke, die am ersten Treffen teilnehmen wird.

Das erste Treffen der neuen MS-Gruppe Idstein ist am Mittwoch, 9. Oktober. Beginn ist um 18.30 Uhr im Beratungszentrum Diakonie RTK (Schulgasse 7, 65510 Idstein). Wer sich für das neue Angebot interessiert und am ersten Treffen teilnehmen möchte, wird gebeten sich anzumelden: Monika Dettke, Tel. 069 / 40 58 98-0, E-Mail: dettke@dmsg-hessen.de