Der Erfolg des PfennigBazars wäre ohne die Hunderten fleißigen und zupackenden ehrenamtlichen Helfer überhaupt nicht denkbar. Um all den Freiwilligen Danke zu sagen, hatte das Organisationsteam bestehend aus der Ehrenvorsitzenden der DMSG Hessen, Renate von Metzler, Susie von Verschuer-Bär, die mit ihrer Spedition das unverzichtbare organisatorische wie logistische Rückgrat der Benefizaktion bildet, und PfennigBazar-Ideengeberin Gerhild Börsig zum Empfang ins Dominikanerkloster eingeladen. 

Zum Gelingen des PfennigBazars tragen vor allem die rund 300 ehrenamtlichen Helfer bei. Unzählige Stunden haben sie für die gute Sache geschuftet. Auch für den 14. PfennigBazar  hatten die Freiwilligen an sechs Sammelterminen seit April Spenden angenommen, sortiert und in rund 1700 Umzugskisten verpackt. Einen Tag vor der Öffnung des „Secondhand-Warenhauses“ im Dominikanerkloster bauten sie mit Mitarbeitern der Spedition Fermont den PfennigBazar auf, berieten die Kunden an beiden Verkaufstagen, füllten Regale, Kleiderstangen und Wühltische mit neuer Ware auf, sortierten Porzellan-Service oder Spielzeug.

Für andere, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind, setzten sich die Helfer mit Kraft und Energie ein, spendeten ihre Zeit. Denn sie wussten: Jeder Cent, der eingenommen wird, kommt MS-Betroffenen in Hessen und den Frankfurter Hospizverein St. Katharina zugute.

Um ihnen für ihren Engagement Dankeschön zu sagen, hatte das Organisationsteam bestehend aus der Ehrenvorsitzenden der DMSG Hessen, Renate von Metzler, Susie von Verschuer-Bär, ohne deren Spedition Fermont der PfennigBazar überhaupt nicht durchzuführen wäre, und PfennigBazar-Ideengeberin Gerhild Börsig zum Empfang ins Dominikanerkloster eingeladen.

Zu einer tollen Erfolgsgeschichte habe sich der PfennigBazar seit seiner Premeire in 2004 entwickelt, betonte Susie von Verschuer-Bär. Der PfennigBazar sei in Frankfurt und in der ganzen Region etabliert und bekannt sowie für Menschen, die weniger Geld im Portemonnaie haben, eine wichtige Anlaufstelle, um sich dort gut und günstig einzukleiden, sagte die Geschäftsführerin der Spedition Fermont und früheres Vorstandsmitglied der DMSG Hessen in ihrer Dankesrede.

In 2018 findet der PfennigBazar bereits zum 15. Mal statt, berichtete Susie von Verschuer-Bär. Doch aus der Idee von Gerhild Börsig und Renate von Metzler, einen Wohltätigkeitsbasar auf die Beine zu stellen, auf dem gebrauchte aber gut erhaltene Bekleidung, Spielzeug, Haushaltswaren, Schmuck, Schuhen, Accessoires und Nippes zum Verkauf steht, wäre ohne die damalige Untersützung seitens ihrer Mutter Sigrid Bär niemals etwas geworden, unterstrich Susie von Verschuer-Bär. Tosender Beifall spendeten die Gäste Sigrid Bär, die sich derweil von ihrem Platz erhob.

Beeindruckt vom zupackenden Engagement all der Helfer zeigte sich zudem Prof. Dr. Karl Hans Holtermüller. Er ist der Vorsitzende des Hospizvereins St. Katharina, der ein Viertel des Erlöses aus dem PfennigBazar erhält. Sowohl bei den Sammelterminen als auch beim Verkauf hatte er sich ein Bild von der Leistung der Helfer machen können, für die er nur lobende Worte in seiner Dankesrede fand.

Einen Erlös von 82.774 Euro hatte der 14. PfennigBazar erzielt, berichtete noch Susie von Verschuer-Bär. Seit 2004, als der PfennigBazar das erste Mal dank der Initiative vor allem von Susie von Verschuer-Bär, Renate von Metzler, Ingrid Pajunk (Frankfurter PR-Dame und Moderatorin), Alexandra Prinzessin von Hannover (damals Vorstand Hospizverein St. Katharina, leider 2015 verstorben) und Gerhild Börsig (Initiatorin und Ideengeberin) stattfand, konnten insgesamt knapp 1,3 Millionen Euro umgesetzt werden.

Zudem stellte sich beim Dankesempfang die neue Vorsitzende der DMSG Hessen, Dagamar Spill, vor. Nach all den Begrüßungs- und Dankesworten schloss sich der gesellige Teil an. Bei einem Glas Wein und Laugengebäck saßen die Helfer beisammen und tauschten sich aus – mal abseits des Trubels, der sonst bei den Sammelterminen und beim PfennigBazar herrscht.

Auch konnten sich die Helfer bereits die Infoflyer mit den Sammelterminen und dem Verkaufstagen des 15. PfennigBazars mitnehmen.

Die Sammeltermine für den 15. PfennigBazar sind wie folgt: 10. April 2018, 24. April 2018,  08. Mai 2018, 22. Mai 2018, 05. Juni 2018 und letztmalig am 19. Juni 2018. Die Spendenannahme  ist jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr bei der Spedition FERMONT ( Rödelheimer Landstraße 11, Frankfurt-Bockenheim).

Die Verkaufstage für den 15. PfennigBazar sind am 4./5. September 2018 im Frankfurter Dominikanerkloster (Kurt-Schumacher-Straße 23) jeweils von 10 bis 18.45 Uhr.

Auch neue Helfer sind immer willkommen: Interessenten melden sich bei Karin Herring von der DMSG Hessen, Tel. 069/405898-21, Email: herring@dmsg-hessen.deSonja Thelen