Die DMSG Hessen ist beim 36. Frankfurter Selbsthilfemarkt am Freitag, 24. Mai, mit einem eigenen Infostand vertreten (Römerhallen,  Stand 23). Der Selbsthilfemarkt findet von 11 bis 16 Uhr im Frankfurter Römer und auf dem Römerberg statt.

Frankfurter Selbsthilfegruppen präsentieren sich am Freitag, 24. Mai, von 11 bis 16 Uhr beim „36. Frankfurter Selbsthilfemarkt“ im Römer und auf dem Römerberg. Auch die DMSG Hessen ist mit einem Infostand in der Römerhalle (Stand 23) vertreten.

Viele Gruppen zu unterschiedlichen Themen und Erkrankungen bieten den Besuchern ein buntes Spektrum von Informationen. Die Besucher können sich im persönlichen Gespräch mit Aktiven, meist Betroffenen, über die Angebote der Selbsthilfegruppen und -initiativen in Frankfurt beraten lassen.

Für das leibliche Wohl wird die Selbsthilfegemeinschaft „die Fleckenbühler“ mit leckeren Speisen und Getränken sorgen. Der Tag wird musikalisch von der Band „Evas Apfel“ begleitet.

Um 11 Uhr wird der 36. Frankfurter Selbsthilfemarkt im Beisein von Stephan Siegler (Stadtverordnetenvorsteher), Stefan Majer (Gesundheitsdezernent), Birgit Pelc (IKK classic, die den Markt fördert) und von Maren Kochbeck (Selbsthilfe e.V.).

Der Eintritt zum Selbsthilfemarkt ist frei. Im Anschluss an den Markt beginnt um 16.30 Uhr die Abschlussveranstaltung der Paritätischen Selbsthilfewoche in der Evangelischen Akademie (Römerberg 9).