Die Infektionszahlen steigen wieder an. Der DMSG-Bundesverband rät, weiter die AHAL-Verhaltensregeln zu beachten und Impfangebote anzunehmen. Auch für den Impfstoff von AstraZeneca haben die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) und das Bundesministerium für Gesundheit wieder grünes Licht gegeben. Den Zugang zur Impfung erleichtern soll das von der DMSG zum Download zur Verfügung gestellte Ärztliche Zeugnis, mit dem MS-Erkrankte nach Unterschrift durch ihren behandelnden Arzt ihre Zugehörigkeit zur Priorisierungsgruppe 3 nachweisen können. 

Mehr über Schutzmaßnahmen, Testverfahren und Therapie erfahren Sie in den regelmäßig überprüften Empfehlungen der MS-Experten Prof. Dr. med. Ralf Gold und Prof. Dr. med. Judith Haas aus dem Vorstand des Ärztlichen Beirates der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.

Bitte klicken Sie hier, um zu den stets aktuellen Empfehlungen des Bundesverbandes zu gelangen!

Um MS-Betroffenen den Zugang zu den Impfungen zu erleichtern, hat der Bundesverband zusammen mit dem Kompetenznetz Multiple Sklerose ein Ärztliches Attest für die Zugehörigkeit zur Priogruppe 3 für die Corona-Schutzimpfung erstellt. Dieser Priorisierungsgruppe sind MS-Betroffene zunächst prinzipiell zugeordnet.

Das Ärztliche Attest können Sie sich als PDF-Dokument hier herunterladen!