MS-Betroffene und deren Angehörige können sich in Marburg von Dipl. Sozialarbeiterin Ingrun Bechen von der MS-Beratungsstelle Fulda jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat beraten lassen. Die Außensprechstunde ist jeweils von 14 bis 16 Uhr im Haus der Begegnung (Bahnhofstraße 21). Die nächste Sprechstunde ist am 18. September. Die Sprechstunde am 2. Oktober muss leider aus terminlichen Gründen entfallen.

Regelmäßig kommt Dipl. Sozialarbeiterin Ingrun Bechen von der MS-Beratungsstelle Fulda nach Marburg,  um MS-Betroffenen und Angehörigen eine Sprechstunde anzubieten. Die Beratung umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Infos über das Krankheitsbild
  • Psychosoziale Beratung
  • Sozialrechtliche Beratung
  • Krankenkasse / Pflegekasse Rehabilitation
  • Begleitung und Schriftverkehr bei Krankenkassen Behörden und Ämtern
  • Krisenbewältigung
  • Unterstützung bei Widersprüchen

Die Außensprechstunde ist jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat jeweils in der Zeit von 14 bis 16 Uhr, und zwar im Haus der Begegnung (Bahnhofstraße 21, 35037 Marburg).

Die Beratungstermine von Sozialarbeiterin Ingrun Bechen in 2019 sind wie folgt:

  • 18. September
  • 2. Oktober – fällt aus
  • 16. Oktober
  • 6. November
  • 20. November – fällt aus
  • 4. Dezember
  • 18. Dezember
  • 1. Januar 2020 fällt aus wegen Feiertag
  • 15. Januar 2020

Zudem erreichen Sie Ingrun Bechen auch zur telefonischen Sprechzeit in der DMSG-Beratungsstelle Fulda (Zentrum Vital, Gerloser Weg 20, 36039 Fulda). Diese ist dienstags von 10 bis 12 Uhr in der DMSG-Beratungsstelle Fulda (Zentrum Vital, Gerloser Weg 20 36039 Fulda), Telefon (0661) 96 89 30 – 0, Email: fulda@dmsg-hessen.de.