Über eine Länge von 3,7 Kilometer führt der barrierefrei konzipierte Rundweg entlang der „Hohen Straße“ bei Schöneck (Main-Kinzig-Kreis). Der Rundweg mit der offiziellen Nummer 24 ist asphaltiert und in das  Schönecker Rundwegenetz integriert. 

Der barrierefreie Rundweg trägt den offiziellen Namen „Kilianstädten Nr. 24“ und ist auf den Schönecker Rundwege-Schildern mit einem blauen Punkt sowie blauen Pfeilen auf dem Asphalt markiert. Wer den Pfeilen folgt, wird automatisch zum Startpunkt zurückgeführt.

Der offizielle Startpunkt zur Tour über den 3,7 Kilometer langen barrierefreien Rundweg „Schöneck – Kilianstädten – Hohe Straße“ befindet sich am Wanderparkplatz „Hohe Straße“ zwischen Mittelbuchen und Schöneck-Kilianstädten an der L3008.

Auf dem Rundweg lässt es sich gemütlich flanieren. Der Weg weist zwei moderate Steigungen auf, die jedoch gut zu bewältigen sind. Die Höhendifferenz beträgt zirka 46 Meter. Entlang des Weges befinden sich zirka alle 500 Meter Ruhebänke zum Verweilen. Der Weg besticht mit einem herrlichen Rundumblick in die weite Landschaft in Richtung Schöneck, Hanau, Maintal, in die Wetterau und mit ein wenig Vorstellungsvermögen sogar bis nach Frankfurt.

Ein Stück weit deckt sich der barrierefreie Weg mit der „Hohen Straße“ (www.regionalpark-rheinmain.de). Diese folgt dem historischen Verlauf einer alten Handelsroute von Mainz bis nach Leipzig. Auf dem Höhenweg fühlt man sich „fern ab“ und dem Himmel einfach näher. Beeindruckend: ein Abendspaziergang zum Sonnenuntergang!

Rollstuhlfahrer mit Begleitpersonen und Familien mit Kinder- oder Bollerwagen können den Rundweg (ohne Schnee) problemlos befahren. Auch für Senioren und Wanderer, die weniger gut zu Fuß sind, ist dieser durchgehend asphaltierte Weg eine sehr gute Wahl. Nicht nur Kinder haben Spaß an den Schaukeln und Klettergerüsten entlang der Hohen Straße. Die Windräder erzeigen wertvolle Energie und schaffen interessante Perspektiven für gelungene Fotos.

Zudem finden Spaziergänger Informationstafeln zu archäologischen Funden und zu Kilianstädten: zum einen am Startpunkt Wanderparkplatz „Hohe Straße“ sowie an weiteren markanten Punkten entlang des Weges. Eine Übersicht aller Schönecker Rundwege zeigt die Karte am Wanderparkplatz. Dort sind zwei ausgewiesene Behindertenparkplätze sind vorhanden.

Allerdings gibt es keinen direkten Anschluss an den Öffentlichen Nahverkehr.

Weitere Infos zum barrierefreien Schönecker Rundweg Nummer 24 unter www.rundwege.schoeneck.de.

Quelle: Informationsbroschüre der Gemeinde Schöneck

Fotos: Silke Brand, NavigaTours Schöneck, https://www.navigatours.de.