Als eine behindertenfreundliche Stadt beschreibt Anita Theel das nordhessische Bad Arolsen. Das hessische Heilbad Bad Arolsen liegt zirka 45 Kilometer westlich von Kassel in der wald- und wasserreichen Landschaft der Ferienregion „Waldecker Land“. Kultur, Gesundheit und Natur gehören in Bad Arolsen zusammen!

Sehenswürdigkeiten und Museen laden in Bad Arolsen zu Entdeckertouren durch die Barockstadt ein. Als Wahrzeichen gilt das Residenzschloss, in dem Königin Emma der Niederlande geboren wurde. In seinem historischen Ambiente finden die Schlosskonzerte, Ausstellungen und auch die über die Region hinaus bekannten Arolser Barock-Festspiele statt.

Weitere Veranstaltungshöhepunkte sind der Arolser Kram und Viehmarkt mit mehreren hunderttausend Besuchern und viele Sportveranstaltungen, wie der Internationale Twistesee-Triathlon.

Bad Arolsen kann zudem als Gesundheitsstandort bezeichnet werden. Die Heilquelle „Schlossbrunnen“ wird für Trinkkuren zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt. Drei Spezialkliniken, ein Krankenhaus und ein (Ferien-) Dialysezentrum befinden sich im Ort. Wellness und Entspannung bieten unter anderem das Freizeitbad Arobella mit großzügig angelegter Saunalandschaft und Gesundheitszentrum sowie der WELCOME SPA im Welcome Hotel Bad Arolsen.

Weiterhin gibt es viele Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen: Schwimmen am Strandbad Twistesee oder in einem der drei Schwimmbäder, angeln, golfen auf der Neun-Loch-Golfanlage am Twistesee, reiten, Tennis spielen und fliegen. Entdecken Sie die vielen verschiedenen Möglichkeiten!

Ausgedehnte Laub- und Nadelwälder und der nur 3 km entfernte Twistesee machen Bad Arolsen zu einem Wanderparadies. Etwa 400 km markierte Wanderwege, drei Nordic-Walkingstrecken, eine Finnenbahn sowie die ornithologische Beobachtungsstation im Naturschutzgebiet stehen dem Naturliebhaber zur Verfügung. Das Pauschalangebot Drei-Seen-Wanderung mit Gepäcktransport führt die Gäste bei einer Rundwanderung auf fünf Etappen vorbei am Twistesee, Edersee und Diemelsee. (Quelle: Stadt Bad Arolsen, Internetauftritt)

Anmerkungen zur Barrierefreiheit:

Im Urlaub und Alltag Barrierefreiheit in Bad Arolsen genießen – Abgeflachte Bordsteine, eine große Anzahl öffentlicher Gebäude sind für Rollstuhlfahrer zugänglich, Behindertengerechte Unterkünfte sind vorhanden

Die ehemalige Residenzstadt des Fürstentums Waldeck ist bestrebt, die historischen Gebäude, Sehenswürdigkeiten und den barocken Baustil zu erhalten. Gleichzeitig wird hier auch die Barrierefreiheit für sehr ernst genommen.

Bad Arolsen ist stets bemüht, die Stadt barrierefrei zu gestalten. Dabei werden vor allem die Bedürfnisse von älteren Menschen, körperlich Behinderten oder zum Beispiel Familien mit einem Kinderwagen berücksichtigt. Um Urlaubern und Kurgästen einen angenehmen und möglichst barrierefreien Aufenthalt in Bad Arolsen zu bieten, legt das junge Heilbad viel Wert auf den ständigen Abbau von Barrieren. So wurden beispielsweise beim Stadtumbau in der sehenswerten, barocken Schloßstraße die Bordsteine gesenkt. Das Freizeitbad Arobella wurde behindertengerecht gebaut und verfügt über eine Einstiegshilfe in die Wasserbecken. Der restaurierte Marstall, heute das Christian Daniel Rauch-Museum, kann bequem ebenerdig erreicht werden. Zusätzlich sind nun verschiedenste öffentliche Gebäude über Rampen zu erreichen. So können Rollstuhlfahrer unter anderem auch an den Konzerten der beliebten Arolser Barock-Festspiele teilnehmen. Egal, ob diese im Residenzschloss Bad Arolsen, im Festpielhaus Fürstliche Reitbahn, in der evangelischen Stadtkirche, im Bürgerhaus oder im C. D. Rauch-Museum stattfinden.

Projekte für Barrierefreiheit in Bad Arolsen und virtueller Barriereführer

Die Aktion Barrierefreies Leben in Bad Arolsen (BLiBA) hat bereits viele Projekte zur Förderung des Lebensstandards von körperlich eingeschränkten Menschen ins Leben gerufen.

Innerhalb des Projekts Barrierefreies Nordwaldeck wurde ein virtueller Barriereführer auf der Internetseite www.barrierefreies-nordwaldeck.de entwickelt. Dieser stellt Informationen zur Barrierefreiheit der Region Nordwaldeck für Menschen mit und ohne Behinderung zur Verfügung.

Die Aktion für „Barrierefreies Leben in Bad Arolsen” in Zusammenarbeit mit dem Magistrat der Stadt Bad Arolsen, setzt sich aktiv für die Förderung des Lebensstandards von körperlich und geistig eingeschränkten Menschen in Bad Arolsen ein.

Weitere Informationen über die Aktion „Barrierefreies Leben in Bad Arolsen“ und das Projekt „Barrierefreies Nordwaldeck“ erhalten Sie über diesen Link. (Quelle: Stadt Bad Arolsen, Internetauftritt)

Mehr Informationen:

Touristik-Service Bad Arolsen
Große Allee 24, 34454 Bad Arolsen
Telefon: (05691) 80 12 40, Fax: (05691) 80 12 38
Email: touristik-service@bad-arolsen.de

Internet-Adressewww.bad-arolsen.de

Tipp stammt von: Anita Theel

Kontaktdaten des Tippgebers: (05676) 83 71