Anlässlich des traditionsreichen Frühjahrsfests „Helle Markt“ richtet die Stadt Schlüchtern zum siebten Mal einen Stadtlauf zugunsten MS-Erkrankter aus. Kinder, Erwachsene, Familien, Singles, Schulklassen, Vereine oder Firmenteams können für den guten Zweck am Sonntag, 28. April, von 10 bis 12 Uhr an dem Benefizlauf teilnehmen. Start und Ziel ist an der Stadthalle Schlüchtern. Dort gibt Schlüchterns Bürgermeister Matthias Möller, der auch die Schirmherrschaft übernommen hat, um 10 Uhr den Startschuss. Interessierte können sich ab sofort bei der Stadtverwaltung Schlüchtern anmelden. Der Erlös aus dem Wohltätigkeitslauf geht an die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen und an die örtliche MS-Selbsthilfegruppe „Die Bergwinkler“, die auch mit einem Infostand vor Ort sein wird.

Frankfurt am Main / Schlüchtern, 09. April 2019. „Sie sind gesund und fit? Dann können Sie beim 7. Schlüchterner Stadtlauf für MS-Erkrankte Menschen helfen, die nicht mehr so bewegungsfähig sind.“ Mit diesen motivierenden Worten rufen DMSG Hessen und die Stadt Schlüchtern gemeinsam zur Teilnahme an dem Benefizlauf am Sonntag, 28. April, auf. Dieser ist – wie erstmals im vergangenen Jahr – erneut in den „Hellen Markt“ eingebettet. Vom 26. bis 28. April lockt die traditionsreiche Frühlings-Gewerbemesse zahlreiche Besucher in den Luftkurort im Main-Kinzig-Kreis und wartet zudem mit einem sportlichen Highlight auf: Der „7. Schlüchterner Stadtlauf für MS-Erkrankte“ wird am Sonntag, 29. April, zwischen 10 und 12 Uhr ausgetragen. Start und Ziel ist die Stadthalle Schlüchtern. Bürgermeister Matthias Möller hat erneut die Schirmherrschaft für den Benefizlauf übernommen und wird um 10 Uhr den Startschuss geben. Die Teilnehmer haben dann eine zwei Kilometer lange Laufstrecke zu bewältigen. Selbstverständlich können die Läufer so viele Runden absolvieren, wie sie möchten. Der feierliche Abschluss mit Ehrung des ältesten und des jüngsten Teilnehmers sowie des stärksten Teams ist um 12.30 Uhr an der Stadthalle.

Mit dem Stadtlauf möchten die Kommune und ihr Bürgermeister ein Zeichen zur Unterstützung von Menschen setzen, die wegen der Erkrankung in ihrer Bewegungsfreiheit und Mobilität eingeschränkt sind. Es ist bereits der siebte Stadtlauf, den Schlüchtern zugunsten MS-Erkrankter auf die Beine stellt. Die Initiative hierzu stammte ursprünglich vom früheren Bürgermeister Falko Fritzsch. Inspiriert hatten ihn die Sponsorenläufe „Run for Help“ der DMSG Hessen, die die Selbsthilfeorganisation zusammen mit Schulen organisiert. Zum bereits zweiten Mal setzt sein Nachfolger im Rathaus, Matthias Möller, diese beispielhafte Wohltätigkeitsaktion fort.

Eingebunden in den „7. Schlüchterner Stadtlauf“ ist auch die örtliche MS-Selbsthilfegruppe „Die Bergwinkler“ (Schlüchtern, Steinau, Sinntal) unter der Leitung von Klaus Jäckel und die „Run for Help“-Koordinatorin bei der DMSG Hessen, Karin Herring. Die MS-Gruppe wird am Lauftag mit einem Infostand an der Stadthalle vertreten sein. Interessierte können sich dort mit Broschüren eindecken und sich über Multiple Sklerose sowie das breite Beratungs-, Therapie- und Selbsthilfeangebot der DMSG Hessen informieren.

„Machen Sie mit! Laufen tut gut und hält gesund – und für den guten Zweck macht es gleich noch mehr Spaß“, ermuntert die Stadt Hobby- und Freizeitläufer und andere Interessierte, sich ab sofort anzumelden. Mitmachen kann jeder: Kinder, Erwachsene, Familien, Singles, Schulklassen, Vereine oder Firmenteams. Das Startgeld beträgt zehn Euro pro Einzelperson, Familien und Gruppen ab zehn Personen zahlen pro Läufer fünf Euro. Der Erlös wird der DMSG Hessen und der MS-Gruppe „Die Bergwinkler“ gespendet. Wer möchte, kann sich ab sofort bei der Stadtverwaltung anmelden: Heidemarie Streck (Stadt Schlüchtern, Magistrat, Abtl. Heimatfeste), Tel. 06661 / 85-118. Auch können sich Läufer am Lauftag vor Ort anmelden.

 „7. Schlüchterner Stadtlauf für MS-Erkrankte“ am Sonntag, 28. April, von 10 bis 12 Uhr. Startpunkt ist an der Stadthalle Schlüchtern (Schloßstraße 13, 36381 Schlüchtern). Der feierliche Abschluss des Stadtlaufs mitsamt den Ehrungen ist um 12.30 Uhr.

 

Der Lauf: „Run for Help“

Der „Run for Help“ ist ein Benefizlauf. Die Kinder und Jugendlichen suchen sich im Vorfeld des Laufs Sponsoren, die sich bereit erklären, ihnen für die Laufzeit oder für jede gelaufene Runde einen festen Geldbetrag zu spenden. Gleichzeitig hat die Aktion das Ziel, möglichst viele Menschen über das Krankheitsbild der MS zu informieren und gerade Kinder und Jugendliche für den Umgang mit kranken und behinderten Menschen sensibel zu machen. „Run for Help“ ist ein Gemeinschaftserlebnis. Die Schüler nehmen daran teil, weil jeder Kilometer, den sie laufen, eine persönliche Hilfe für MS-Kranke bedeutet. Und sie erfahren, dass Verständnis und Hilfe keine Frage des Alters ist, sondern sie sich auch für ihre Mitmenschen einsetzen können. Die erlaufenen Spenden werden am Ende der Aktion der DMSG Hessen zur Verfügung gestellt, die damit die Arbeit der MS-Beratungsstellen und der MS Selbsthilfegruppe vor Ort mit finanziert. Jede gelaufene Runde stellt daher eine Hilfe für MS-Betroffene und ihre Familien dar. Schirmherr der Benefizaktion ist der hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz.

Die DMSG Hessen

Die DMSG, Landesverband Hessen e.V., ist eine Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung für MS-Kranke in Hessen, wurde 1980 gegründet und hat in Frankfurt ihren Sitz. 18 haupt- und über 500 ehrenamtliche Mitarbeiter arbeiten hier für etwa 8000 bis 10.000 Betroffene. In den Reihen der DMSG Hessen bestehen derzeit hessenweit 42 Selbsthilfegruppen und 36 MS-Treffs. Der Landesverband Hessen ist einer von 16 Landesverbänden, die der Bundesverband mit Sitz in Hannover umfasst. Ziel der Selbsthilfeorganisation ist vornehmlich die umfassende und individuelle Beratung MS-Betroffener und ihrer Angehörigen in psychosozialen, medizinischen, beruflichen und sozialrechtlichen Fragen. Weitere Anliegen der DMSG Hessen sind, bei der Organisation und Beantragung von pflegerischen Leistungen und Rehabilitation zu beraten sowie MS-Betroffene und ihre Angehörigen in allen Aspekten ihres sozialen Lebens zu begleiten und im Beratungstermin persönliche Anliegen zu besprechen.

Was ist Multiple Sklerose?

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems (Gehirn und Rückenmark), die zu Störungen der Bewegungen, der Sinnesempfindungen und anderen weitgehenden Beeinträchtigungen führen kann. In Deutschland leiden rund 240.000 Menschen an MS, davon vermutlich mehr als 10.000 in Hessen. Trotz intensiver Forschungen ist die Ursache der Krankheit nicht bekannt. Sie ist nicht ansteckend. Welche andere Faktoren zum Auftreten der MS beitragen, ist ungewiss. MS kann heute frühzeitig günstig beeinflusst werden. Die Anzahl der Neuerkrankungen gerade bei jungen Menschen nimmt von Jahr zu Jahr stetig zu.

www.dmsg-hessen.de

Das Spendenkonto der DMSG Hessen: Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE74 550  205 000 007 605 200, BIC: BFSWDE33MNZ

Pressemeldung als .PDF herunterladen