­

30. Mai – Welt-MS-Tag 2020

Miteinander Stark. Stärker als Multiple Sklerose: Der Welt-MS-Tag verbindet

Rund um den Welt-MS-Tag am 30. Mai 2020 lenkt die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) zum zwölften Mal die Aufmerksamkeit auf die Situation von MS-Erkrankten. In diesem vom Corona-Virus geprägten Jahr steht der Welt-MS-Tag in Deutschland unter dem Motto „Miteinander Stark“! Im Mittelpunkt der bundesweiten Online-Aktionen und des neuen TV-Spots steht die Botschaft: Miteinander sind wir Stärker als Multiple Sklerose!

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie und der derzeit noch bestehenden Kontakteinschränkungen hat die DMSG Hessen beschlossen, ihre anlässlich des Welt-MS-Tags 2020 für den 27. Mai geplanten Aktivitäten abzusagen. Trotzdem stehen bundesweit Aktivitäten auf dem Programm: der DMSG-Lauf – eine Benefizaktion –,  der Wettbewerb des Bundesverbandes, Aktionen von Bundes- und Landesverbänden zum Welt-MS-Tag sowie seitens der DMSG Hessen ein „DMSG Funktionstraining online“ oder der „1. virtuelle Welt-MS-Tag in Fulda“ – organisiert von Tanja Stadler. Alles Angebote, die überwiegend im virtuellen Raum und damit sicher vor Ansteckung stattfinden. Informieren Sie sich hier!

Welt-MS-Tag 2020: DMSG-Lauf für die gute Sache in Coronavirus-Zeiten

„Miteinander Stark“ lautet das Motto zum Welt-MS-Tag 2020, der am 30. Mai rund um den Globus die Lebenssituation von Menschen, die an Multiple Sklerose (MS) erkrankt sind, in den Fokus rückt. Jedoch mussten wegen der Coronavirus-Pandemie viele öffentlichkeitswirksame Aktionen abgesagt werden. Auch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen musste geplante Aktivitäten auf öffentlichen Plätzen und in Fußgängerzonen streichen. Doch Not macht erfinderisch. So hat der DMSG-Bundesverband einen Sport-Event initiiert, der den Hygiene- und Abstandsregeln Rechnung trägt. Sich für ein gemeinsames Ziel zu bewegen und damit etwas Gutes zu tun, ist das Anliegen des Benefiz-Laufs, zu dem die DMSG ab sofort einlädt. Das Besondere: Corona-bedingt startet jeder allein, am Ende wird jede Solo-Leistung zu einem Teil des großen Gemeinschaftsprojektes zugunsten von Frauen, Männern und Kindern mit Multiple Sklerose in ganz Deutschland.

Mehr zu dieser Aktion, wie Sie mitmachen können oder dafür in Ihrem Umfeld werben können, erfahren Sie hier!

Welt-MS-Tag: DMSG-Funktionstraining online am 30. Mai mit Stephanie Woschek

Passend zum diesjährigen Motto „Miteinander Stark“ lädt Dr. Stephanie Woschek, die mit der DMSG Hessen das neue Angebot „Funktionstraining“ entwickelt hat, für den Welt-MS-Tag 2020 am Samstag, 30. Mai, zu einem Online-Funktionstraining ein. Beginn ist um 15 Uhr. Das virtuelle Angebot ermöglicht, auch in Corona-Zeiten Sport zu treiben, Abstand zu halten und einer weiteren Ausbreitung des Virus vorzubeugen. Machen Sie mit! Melden Sie sich ab sofort hierfür an!

Mehr erfahren Sie hier, auch zur Anmeldung!

1. Virtueller Welt-MS-Tag in Fulda

In diesem Jahr ist alles anders. Auch der Welt-MS-Tag, den die DMSG Hessen ursprünglich gemeinsam mit vielen engagierten Akteuren und dem Klinikum Fulda im Herzen der Domstadt auf dem Universitätsplatz öffentlichkeitswirksam begehen wollte – bis Corona dazwischen kam und die hessische MS-Selbsthilfeorganisation ihre geplanten Aktionen absagen musste. Ein starker Partner an der Seite bei der bisherigen Vorbereitung war Tanja Stadler, die seit Jahren federführend in Fulda den Welt-MS-Tag organisiert. Doch Not macht  bekanntlich erfinderisch. Und so verlegte Tanja Stadler kurzerhand den Aktionstag in die digitale Welt und hat gemeinsam mit zahlreichen Wegbegleitern den „1. virtueller Welt-MS-Tag in Fulda“ auf die Beine gestellt. „Da in diesem Jahr aus aktuellem Anlass der Welt-MS-Tag, der heute am Uniplatz in Fulda stattgefunden hätte, nicht stattfinden kann und wir Betroffene, Angehörige, Freunde und Bekannte den Tag aber trotzdem begehen möchte, werden wir dies virtuell tun. Aus diesem Grund habe ich mir folgende Idee einfallen lassen, bei der viele MSler mitgewirkt haben, um diesen Tag nicht unvergessen zu machen“, schreibt Tanja Stadler ermunternd und ergänzt: „Mit beigefügtem Link können Sie dem 1. virtuellen Welt-MS-Tag für Fulda folgen. Viel Spaß damit!“

Eine Übersicht von Veranstaltungen von Bundesverband und Landesverbänden anlässlich des Welt-MS-Tags (Stand 27.05.2020): 

DMSG Bundesverband (https://www.dmsg.de/welt-ms-tag/aktionen/):

  • 29. Mai – 09:00 – 17:00 Uhr: Telefonhotline (Nummer: 0511-63 38 57) – Stellen Sie Ihre Fragen zu aktuellen Therapien, zu Symptomen, zum Umgang mit der Erkrankung, zum Corona-Virus, usw. an MS-Experten.9:00 Uhr Prof. Dr. med. Tjalf Ziemssen, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Klinik und Poliklinik für Neurologie, Dresden
    11:00 Uhr Prof. Dr. med. Judith Haas, Leiterin MS-Zentrum Jüdisches Krankenhaus Berlin, Vorsitzende des DMSG-Bundesverbandes und Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes
    13:00 Uhr Prof. Dr. med. Uta Meyding-Lamadé, Chefärztin Klinik für Neurologie, Krankenhaus Nordwest Frankfurt a.M., Vorsitzende des Ärztlichen Beirates der DMSG Hessen
    15:00 Uhr Prof. Dr. med. Thomas Henze, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Regensburg
    17:00 Uhr Prof. Dr. med. Lutz Harms, Charité Berlin, Klinik und Poliklinik für Neurologie
  • DMSG-Lauf als Social Event
  • Mitmach-Aktion in den Sozialen Medien: Karaoke Song „Die immer lacht“ Kerstin Ott
  • neuer TV-Spot

DMSG Hessen:

AMSEL:

  • 27. Mai – 10:00 – 18:00 Uhr Programm zum virtuellen Welt MS Tag:
  • Hallo und Intro: Prof. Peter Flachenecker und Prof. Horst Wiethölter
  • Rehabilitation bei MS – wieviel Erfolg ist möglich? Prof. Peter Flachenecker
  • Die neuen MS-Therapien – wann ist eine Zweitmeinung sinnvoll? Prof. Matthias Mäurer
  • MS-Sprechstunde Corona N.N.
  • Alternative Therapien der MS: PD Dr. Dieter Pöhlau
  • Resilienz – Angst im Umgang mit Corona – was die Seele stark macht: Dipl. Psych. Heike Meißner
  • Atem-Seminar: Margret Spreemann

LV Berlin:

  • 25. Mai – 18:00 – 19:00 Uhr: Online-Zumba zum Mitmachen Conni Runge
  • 26. Mai – 18:00 – 19:00 Uhr: Online-Gespräch mit MS-Drachenbauer Peter Janßen
  • 27. Mai – 18:00 – 19:00 Uhr: Online-Kunst-Workshop: Kreativsein mit Alltagsmaterialien Daniela Rogall
  • 28. Mai – 18:00 – 19:00 Uhr: Online-Tanz-Flashmob mit IntoDance Soraya Bruno/Miriam Flick
  • 29. Mai – 18:00 – 19:00 Uhr: Online-Akustik-Konzert aus dem Wohnzimmer Florian Späth

LV  Brandenburg:

  • MS-Community schreibt Geschichte zum Welt MS Tag – Künstlerin Hannah Valentin www.hannahvalentin.de
  • 04. Juni – 16:00 – 18:00 Uhr: MS-Infotelefon – Mitglieder des Ärztlichen Beirates beantworten Fragen

LV Niedersachsen:

  • – IN PLANUNG – 27. Mai – 17:00 Uhr WEBINAR  Michael Helbing (Sänger, Stimmtherapeut)

LV  NordrheinWestfalen / LV  RheinlandPfalz:

  • 26. Mai – 18:00 – 20:00 Uhr: WEBINAR „Finanzielle Vorsorge und private Absicherung“ Reinhard Schmidt, staatl. gepr. Finanz- und Versicherungsmakler (DMA)
  • 19. Mai – 19:00 Uhr: Schnuppertermin Feldenkrais
  • 27. Mai – 18:00 Uhr: WEBINAR „Die Rolle der Ernährung bei MS“ (LV RLP)
  • 30. Mai – 14:00 Uhr: WEBINAR „Miteinander stark“
  • 30. Mai – 16:00 – 18:00 Uhr: Telefonsprechstunde
  • 02. Juni – 18:00 – 20:00 Uhr: WEBINAR „Vorsorge treffen: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“ PD Dr. Manfred Paetzold Privatdozent und Unternehmensberater
  • 03. Juni – 18:00 Uhr: Web-Lesung oder Film „Der seltsame Onkel Bruno“ von Ingrid Reuter (LV RLP)
  • 04. Juni – 18:00 Uhr: WEBINAR „Vorsorge treffen: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“ PD Dr. Manfred Paetzold Privatdozent und Unternehmensberater
  • 09. Juni – 18:00 Uhr: WEBINAR „Teilhabegesetz – Hilfen für die Alltagsbewältigung“ (LV RLP

LV Saar:

  • 30. Mai – 11:00 – 13:00 Uhr: Telefonische Sprechstunde „Pflege und Hygiene in Coronazeiten“ Birgit Dewes
  • 30. Mai – 13:00 – 15:00 Uhr Telefonische Sprechstunde „Familien in Coronazeiten“ Judith Ernwein

Weitere Infos zu Veranstaltungen und Aktionen der DMSG rund um den Welt-MS-Tag finden Sie auf https://www.dmsg.de/welt-ms-tag/aktionen/.

Online-Aktionen des Bundesverbands und der neue TV-Spot:

„MS? Du doch nicht, Du lachst doch immer“: Ähnliche Kommentare begegnen Danielle immer wieder. Die Diagnose erhielt sie mit 31. Ein Schock. „Alle meine Zukunftspläne gerieten ins Wanken“, erinnert sich die junge Frau aus dem TV-Spot der DMSG, der im Rahmen des Welt-MS-Tages seine Premiere feiern wird. Darin mitgewirkt haben MS-Erkrankte vom Berufsfeuerwehrmann bis zur Schauspielerin, von der Friseurmeisterin bis zur Pilgerin. Sie alle singen den Hit von Kerstin Ott „Die immer lacht“. Sie alle kennen das Auf und Ab im Leben mit MS. Sie alle müssen immer wieder erklären, dass viele Symptome der MS unsichtbar sind und sie dennoch häufig lächeln – auch wenn ihnen nicht zum Lächeln zumute ist. Mehr über die Gesichter aus dem Spot und die Karaoke-Version des Songs, die in Kürze zum Mitmachen einlädt, erfahren Sie auf www.dmsg.de.
Prominente Unterstützung von der, „Die immer lacht“

Ein herzliches Dankeschön geht an die Sängerin und Songwriterin Kerstin Ott, die ihren Hit „Die immer lacht“ für den neuen TV-Spot der DMSG kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Und hier geht es zu den Spots:

https://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/dmsg-aktuell/news-article/News/detail/die-immer-lacht-mit-multipler-sklerose-der-neue-dmsg-spot-verbindet-das-lachen-mit-einer-botschaft/?no_cache=1&cHash=844181c09a8a4319545a1bc2a1c94b15

Connections: Die schönste Verbindung ist ein Lächeln

Multiple Sklerose kann jeden treffen – jederzeit. Weltweit leben rund 2,5 Millionen Menschen mit der noch unheilbaren Erkrankung, in Deutschland mehr als 250.000. Hinter jedem von ihnen steht eine individuelle Geschichte, gemeinsam für alle aber gilt: Auch mit MS kann man ein erfülltes Leben führen.

Das von der Multiple Sclerosis International Federation (MSIF) vorgeschlagene internationale Rahmenthema des Welt-MS-Tages lautet „Connections“. Auf dieser Grundlage hat der DMSG-Bundesverband das Motto „Miteinander Stark“ für den Welt-MS-Tag in Deutschland im Rahmen eines Wettbewerbs ermittelt. Die Gewinnerin Heike Borchers und viele weitere MS-Betroffene zeigen, wie Leben mit MS auch in Zeiten von Covid-19 gelingen kann und wo sie Unterstützung finden.

Miteinander Stark. Stärker als Multiple Sklerose. Die DMSG hilft

In einer bundesweiten Awareness-Kampagne wird auf Postern, Flyern, in Videos und Hörfunkspots, auf Websites und in Social Media auf die Situation von MS-Erkrankten hingewiesen. Ziel ist, unter den durch die Corona-Pandemie erschwerten Bedingungen mit vereinten Kräften, Verbindungen zwischen Menschen mit MS und den Hilfs-Angeboten der MS-Gesellschaften zu knüpfen.

Allein Zuhause wegen Corona? Informationen geben Sicherheit

Von der Arzt-Sprechstunde bis zum Webinar: Die DMSG bleibt auch in Corona-Zeiten ein verlässlicher Ansprechpartner. Eine Corona-Seite auf www.dmsg.de hält Informationen bereit, regelmäßig aktualisierte Empfehlungen von MS-Experten nehmen Ängste. Zahlreiche weitere Online-Aktionen in der DMSG-Kommunikationsplattform MS Connect, der DMSG-Community in den Sozialen Netzwerken sowie der Kontaktgruppen der Landesverbände ermöglichen MS-Erkrankten und ihren Angehörigen, online Kontakt zu halten, ihre Erfahrungen zu teilen, Ängste abzubauen und in Bewegung zu bleiben:

In Verbindung bleiben

Die Zahl der MS-Erkrankten weltweit wird auf 2,5 Millionen geschätzt. Als gemeinsamen Nenner für die internationalen Aktionen zum Welt-MS-Tag in den teilnehmenden Nationen hat die Multiple Sclerosis International Federation (MSIF) als Rahmenthema für die nächsten drei Jahre „Connections“ (Verbindungen) gewählt. Auf dieser Grundlage hat der DMSG-Bundesverband das Motto für den Welt-MS-Tag 2020 in Deutschland im Rahmen eines bundesweiten Wettbewerbs ermittelt. Die Gewinnerin Heike Borchers brachte die Botschaft auf den Punkt: Miteinander Stark! Heike und viele weitere MS-Erkrankte werden in den kommenden Wochen auf www.dmsg.de berichten, wie Leben mit MS mit vereinten Kräften erleichtert werden kann, wo sie Hilfe finden und sich im Gespräch mit anderen Betroffenen gegenseitig ermutigen.

Mit dem Herzen dabei: Ein Symbol – 1000 Gesichter

Zeigen Sie Herz: Mit dem Herz-Symbol wird in einer bundesweiten Awareness-Kampagne auf Postern, Flyern, in Videos, TV- und Hörfunkspots, auf Websites und in Social Media zur Unterstützung für MS-Erkrankte aufgerufen. Ziel wird es sein, mit vereinten Kräften, Verbindungen zu schaffen, die MS-Betroffenen den Rücken stärken. Die zahlreichen Aktionen in der DMSG-Community auf YouTube, Facebook, auf www.dmsg.de, in den Landesverbänden sowie in den mehr als 820 Kontaktgruppen ermöglichen MS-Erkrankten und ihren Angehörigen, ihre Erfahrungen zu teilen. Im Sonder-Newsletter und auf der Kampagnenseite zum Welt-MS-Tag erfahren Sie mehr.

Die DAK Gesundheit hat die Produktion der Materialien im Rahmen der Projektförderung der Krankenkassen 2020 finanziell unterstützt. Dank der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) liegen die Plakate und Flyer wieder bundesweit in Apotheken aus.

Mitmachen lohnt sich!

In einem Wettbewerb sucht die DMSG nach der überzeugendsten Umsetzung des Mottos. Ob in Bild, Text, Film, Aktion, Musik, Tanz, Theater, als Flashmob oder in anderen Formen, bleibt der Fantasie der Teilnehmer überlassen.
Vorschläge bitte per Mail an: weltmstag@dmsg.de oder per Post an:

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.

Ines Teschner

Krausenstraße 50

30171 Hannover

Einsendeschluss ist der 12. Juni 2020. Die Gewinner werden auf dem Festakt des DMSG-Bundesverbandes vom Schirmherrn Christian Wulff, Bundespräsident a.D. ausgezeichnet.

Quelle: DMSG BV