­

Behandlung & Forschung

Allgemeine Informationen zur Therapie und aktuelle Meldungen zu neuesten Erkenntnissen aus der Forschung zum Thema MS

Die Therapie von Multiple Sklerose

Es gibt verschiedene Therapien für MS-Patienten, um Beschwerden zu lindern und das Fortschreiten der Krankheit zu verzögern.

Dazu gehören unter anderem Medikamente, Physiotherapie, Aktivierungs-und Beschäftigungstherapie (Ergotherapie) oder gegebenenfalls eine
Psychotherapie. Die einzelnen Therapien wirken unterschiedlich gut. Über die Wirksamkeit von alternativen Therapien wie Akupunktur oder
Entspannungsübungen liegen indes keine Studien vor. Die Behandlung der Multiplen Sklerose baut auf drei wissenschaftlich fundierte Säulen: die Therapie des akuten Schubs, die langfristige immunprophylaktische Therapie und die Therapie der Symptome, ergänzt um Rehabilitationsverfahren. Ansprechpartner für den Patienten ist daher der behandelnde Neurologe, der die medikamentöse Therapie auf den MS-Kranken abstimmt.

Die drei Optionen werden in der Regel in Kombination miteinander angewendet, individuell auf den einzelnen Patienten zugeschnitten und in Abhängigkeit vom Krankheitsstadium möglicherweise unterschiedlich gewichtet.

Zur Behandlung von Beschwerden wie Spastiken, Fatigue, Schmerzen, Depressionen, Blasen- oder Darmentleerungsstörungen u.a. stehen verschiedene Präparate zur Verfügung.

Innerhalb der DMSG und ihren Landesverbänden sind die Aufgaben dahingehend verteilt, dass der Bundesverband der DMSG für den Themenkomplex „Therapie, Behandlung und Forschung“ zuständig ist. Aktuelle Meldungen hierzu finden Sie daher auf der Homepage des DMSG-Bundesverbandes: www.dmsg.de

Beiträge zum Thema „Behandlung & Forschung“

Umfrage zu Nutzen und Risiken von MS-Apps zur Krankheitsbewältigung

Im Rahmen ihrer Masterarbeit im Studienfach der Psychologie an der FernUniversität in Hagen führt die Studentin Mireille Menzel eine Online-Befragung zum Thema „Nutzen und Risiken von Multiple Slerose (MS)-Apps für die Krankheitsbewältigung“ durch. Wer an der Umfrage online teilnehmen möchte, hat dazu bis einschließlich 7. April die Gelegenheit – solange ist der Link  freigeschaltet.

13. 03. 2017|Kategorie: Aktuelles, Behandlung & Forschung, Was ist MS?|

Noch freie Plätze bei Achtsamkeitstraining

Freie Plätze gibt es noch bei der Tagesveranstaltung „Achtsamkeit“, zu der die Beratungsstelle Darmstadt Interessierte für Samstag, 19. März, einlädt. Anmeldeschluss ist am 19. Februar.

16. 02. 2016|Kategorie: Aktuelles, Behandlung & Forschung, Was ist MS?|

Cannabis als Medizin: Infoabend in Frankfurt

Die Frankfurter Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig lädt für Dienstag, 16. Februar, Interessierte zu einem Infoabend über Cannabis als Medizin ein. Wer teilnehmen möchte, kann sich bis zum 10. Februar anmelden.

25. 01. 2016|Kategorie: Aktuelles, Behandlung & Forschung, Was ist MS?|

Expertenchat zu MS-Therapien am 3. November

29.10.2015 – Der baden-württembergische Landesverband AMSEL bietet am Dienstag, 3. November von 19.00 bis 20.30 Uhr einen Expertenchat zum Thema „Aktuelle & künftige MS-Therapien“ an.

Prof. Dr. med. Peter Flachenecker steht als Experte für den Chat zur Verfügung und wird Ihre Fragen beantworten.

Flachenecker ist seit 2004 Chefarzt des Rehazentrums Quellenhof in Bad Wildbad und war zuvor als Chefarzt der […]

29. 10. 2015|Kategorie: Behandlung & Forschung|

Expertenchat zu psychischen Krankheiten am 15. September

11.09.2015 – Der baden-württembergische Landesverband AMSEL bietet am Dienstag, 15. September von 19.00 bis 20.30 Uhr einen Expertenchat zum Thema „Psychische Krankheitsbilder bei MS erkennen“ an.

Der baden-württembergische Landesverband AMSEL bietet am Dienstag, 15. September von 19.00 bis 20.30 Uhr einen Expertenchat zum Thema „Psychische Krankheitsbilder bei MS erkennen“ an. Prof. Roger Schmidt beantwortet dabei Ihre […]

11. 09. 2015|Kategorie: Behandlung & Forschung|

„Mehr Auswahl – komplexere Entscheidung“

31.07.2014 – In den vergangenen Monaten wurden einige neue Präparate zugelassen. Wir liefern eine Übersicht über neue Medikamente zur verlaufsmodifizierenden Therapie bei Multipler Sklerose (MS).

Seit Herbst sind drei weitere Medikamente zur Behandlung der schubförmigen MS zugelassen worden, die wir in der Übersicht kurz vorstellen. Teriflunomid und Dimethylfumarat als orale Basistherapeutika sowie Alemtuzumab als Infusion bei […]

31. 07. 2014|Kategorie: Behandlung & Forschung|