Kabarettist Stephan Bauer kommt am Donnerstag, 8. November, nach Dreieich und tritt zugunsten des Förderkreises Hessischer MS-Erkrankter im Bürgerhaus Sprendlingen (Fichtestraße 50) auf. Stephan Bauer zeigt an dem Abend sein Programm „Vor der Ehe wollt‘ ich ewig leben“. Der Bürgermeister von Dreieich, Dieter Zimmer, hat für die Benefizvorstellung zugunsten MS-Betroffener die Schirmherrschaft übernommen. Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) beim Förderkreis Hessischer MS-Erkrankter erhältlich und  im Bürgerhaus Sprendlingen (Tel. 06103/6000-0).

Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: Vor der Ehe wollte ich ewig leben. Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Sind Single-Leben,  Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative? Für Männer ist es heute beispielsweise nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, sondern dass sie keinen guten Anwalt kennt. Wichtig ist heute nur noch, dass die Beziehung ausgeglichen ist: Einer hat recht, der andere ist der Ehemann.

Am Donnerstag, 8. November, um 20 Uhr klärt Stephan Bauer in Dreieich über die Vor- und Nachteile einer Ehe auf. Dann gastiert der Kabarettist mit seinem Programm „Vor der Ehe wollt‘ ich ewig leben“ für einen Benefizauftritt zugunsten des Förderkreises Hessischer MS-Kranker im Bürgerhaus Sprendlingen (Fichtestraße 50).

Der Dreieicher Bürgermeister Dieter Zimmer hat die Schirmherrschaft für den Charity-Auftritt übernommen.

Karten gibt es im Vorverkauf zu 20 Euro, ermäßigt 15 Euro, im Bürgerhaus (Fichtestraße 50, Dreieich, Tel. 06103/6000-0).

Weitere Informationen oder Tickets erhalten Sie zudem beim Förderkreis Hessischer MS-Kranker e.V., Stefanie Reich, Email: ms-foerderkreis@gmx.de, Tel. 069 / 27 24 63 97 oder Fax 069 / 27 24 63 98.