Der neue Taunuskrimi von Erfolgsautorin Nele Neuhaus mit dem Titel „Muttertag“ erscheint am Montag, 19. November. Anlässlich der Buchpremiere findet am Montag, 26. November, in Hofheim eine Benefizlesung mit Nele Neuhaus statt, um MS-Kranke in Hessen zu unterstützen. Der Charity-Event am 26. November beginnt um 19 Uhr in der Stadthalle Hofheim (Chinonplatz 4, 65719 Hofheim am Taunus). Schauspieler Tim Bergmann, der in der TV-Krimireihe den Hofheimer Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein darstellt, wird die Premierenlesung mit Nele Neuhaus moderieren. Der Erlös aus der Benefizlesung geht an die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen. Allerdings gibt es für die Lesung keine Karten mehr – wenige Tage nach der Ankündigung war der Charity-Event bereits ausverkauft!

Am 19. November veröffentlicht Erfolgsautorin Nele Neuhaus ihren neuesten Taunus-Krimi, in dessen Mittelpunkt das Ermittlerduo Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein vom K11 in Hofheim steht. „Muttertag“ ist der Titel des mittlerweile neunten Falls der äußerst populären Krimireihe, die für das ZDF verfilmt wurde. Anlässlich der Buchpremiere lädt die Hofheimer Stadtbücherei für Montag, 26. November, zu einer Benefizlesung mit Nele Neuhaus in die Stadthalle Hofheim (Chinonplatz 4, 65719 Hofheim am Taunus). Beginn ist um 19 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der beliebte Schauspieler Tim Bergmann, der in den TV-Krimis den Hofheimer Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein darstellt, wird die Wohltätigkeitsveranstaltung mit Nele Neuhaus moderieren.

Krimiautorin Nele Neuhaus, die selbst im Taunus aufgewachsen und beheimatet ist, engagiert sich seit Jahren auf vielfältige Weise, hat unter anderem die Nele Neuhaus-Stiftung zur Förderung der Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz von Kindern und Jugendlichen gegründet.

Auch MS-Kranke hat die Krimiautorin in der Vergangenheit zum Beispiel beim Spargelschälen der DMSG Hessen unterstützt. Zur Premiere ihres neuesten Taunus-Krimis setzt Nele Neuhaus wieder ein beeindruckendes Zeichen, um MS-Kranken zu helfen: Der Erlös aus der Benefizlesung am 26. November geht an die DMSG Hessen.

Der Eintritt zu der Lesung kostet 15 Euro. Allerdings war die Lesung schon wenige Tage nach der Ankündigung restlos ausverkauft. Die DMSG Hessen dankt Nele Neuhaus für ihre Unterstützung sowie dem Ullstein-Verlag, der Hofheimer Stadtbücherei und der Buchhandlung „Tolksdorf“ sowie der Stadt Hofheim, dass sie diese Benefiz-Lesung ermöglichen.

Zur Autorin:

Nele Neuhaus, geboren in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman „Schneewittchen muss sterben“ brachte ihr den großen Durchbruch. Seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 30 Ländern. Vom Polizeipräsidenten Westhessens wurde Nele Neuhaus zur Kriminalhauptkommissarin ehrenhalber ernannt.

Zum Buch „Muttertag“ von Nele Neuhaus:

Im Wohnhaus einer stillgelegten Fabrik wird eine Leiche gefunden. Es handelt sich um den ehemaligen Betreiber des Werks, Theodor Reifenrath, wie Kriminalhauptkommissarin Pia Sander feststellt. In einem Hundezwinger machen sie und ihr Chef Oliver von Bodenstein eine grausige Entdeckung: Neben einem fast verhungerten Hund liegen menschliche Knochen verstreut und die Spurensicherung fördert immer mehr schreckliche Details zutage. Reifenrath lebte sehr zurückgezogen, seit sich zwanzig Jahre zuvor seine Frau Rita das Leben nahm. Im Dorf will niemand glauben, dass er ein Serienmörder war. Rechtsmediziner Henning Kirchhoff kann einige der Opfer identifizieren, die schon vor Jahren ermordet wurden. Alle waren Frauen. Alle verschwanden an einem Sonntag im Mai. Pia ist überzeugt: Der Mörder läuft noch frei herum. Er sucht sein nächstes Opfer. Und bald ist Anfang Mai.