Die Beratungsstelle Kassel der DMSG Hessen hat einen Infotag zum Thema „MS und Kinderwunsch“ vorbereitet. Dieser findet am Samstag, 14. April, von 10 bis 13.30 Uhr in den Räumen der Initiative „freiRAUM“ statt. Interessierte können sich noch bis zum 23. März anmelden.

Vor dem Hintergrund, dass Multiple Sklerose häufig zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr diagnostiziert wird und damit in die Kernzeit der Familienplanung fällt, spielen für viele junge MS-Betroffene Themen wie Kinderwunsch, Schwangerschaft und Elternschaft eine große Rolle. Eine MS Erkrankung stellt grundsätzlich kein Hindernis für die Erfüllung eines Kinderwunsches dar, sie wirft dabei aber eventuell besondere Fragen auf.

Für viele junge Frauen stellen sich zum Beispiel Fragen hinsichtlich der Medikamenteneinnahme und danach, wie sich eine Schwangerschaft auf die MS auswirkt oder auch welche Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten es nach der Geburt gibt.

Der Infotag der DMSG Hessen und der Kasseler MS-Beratungsstelle zum Thema „MS und Kinderwunsch“ will sich diesen und anderen Fragen widmen. Dazu wurden Spezialisten eingeladen, die nicht nur Informationen geben, sondern auch Fragen beantworten.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist am 23. März.

Die Anmeldungen sind schriftlich, per Fax oder per E-Mail zu richten an: DMSG- Beratungsstelle Kassel, Wilhelmshöher Allee 262 (Atrium), in 34131 Kassel, Fax-Nr.: 0561- 2075947, Email: waschilowski@dmsg-hessen.de.

Der Infotag findet am Samstag, 14. April, von 10 bis 13.30 Uhr in den Räumen der Kasseler Initiative „freiRAUM“ (fab) statt (Samuel-Beckett-Anlage 6, 34119 Kassel).