Die Sponsorenläufe „Run for Help“ der DMSG Hessen tragen dazu bei, Schüler für die Themen „Chronische Erkrankungen“ und „Leben mit Behinderung“ zu sensibilisieren und über die Erkrankung Multiple Sklerose aufzuklären. Neben hauptamtlichen Mitarbeitern sind vor allem die hessenweit engagierten MS-Selbsthilfegruppen ein wichtiger Pfeiler bei der Suche nach interessierten Schulen, bei den Unterrichtsbesuchen und der Organisation der Sponsorenläufe. Um noch mehr „Run for Help“ auf die Beine stellen zu können und noch mehr Begegnungen zwischen MS-Betroffenen und jungen Menschen zu ermöglichen, sucht die DMSG Hessen weitere interessierte MS-Gruppen, die sich in die Organisation und Durchführung einbringen möchten. Für die Gruppen lohnen sich die Sponsorenläufe: Immerhin werden sie am Spendenerlös beteiligt.  

Der Sponsorenlauf „Run for Help“ der DMSG Hessen ermöglicht Begegnungen zwischen jungen Menschen und MS-Betroffenen. Er dient der Information und Aufklärung von Schülern über die Erkrankung Multiple Sklerose. Darüber hinaus sensibilisiert er für die Bedürfnisse von Chronischkranken und baut Berührungsängste zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen ab. Die Schulen, die zugunsten der DMSG Hessen einen „Run for Help“ organisieren, sind anschließend von dem gemeinsam Erlebten stark beeindruckt und darüber, wie sich Schüler für einen guten Zweck engagieren und hierfür Spenden sammeln.

Auch die Kinder selbst und ihre Familien erleben und bewerten die Aktion als sehr positiv.

Vom „Run for Help“ profitieren somit viele Seiten. Auch die MS-Selbsthilfegruppen, die sich in die Vorbereitung einbringen und deren Mitglieder vorab die Schulen besuchen und im Unterricht den Schülern berichten, was Multiple Sklerose ist, wie es ist damit zu leben und vor welchen Hürden Betroffene im Alltag stehen. Für MS-Gruppen lohnt es sich, einen solchen Lauf zusammen mit der DMSG Hessen vorzubereiten und zu organisieren: Denn an den Spendeneinnahmen werden die Gruppen beteiligt.

MS-Gruppen, die Interesse haben, in ihrer Region ebenfalls einen „Run for Help“ mit zu organisieren und eventuell über Kontakte zu örtlichen Schulen verfügen, können sich über den Ablauf und die genauen „Spielregeln“ im Sekretariat in der Geschäftsstelle der DMSG Hessen bei Karin Herring informieren, Tel. 069-405898-21, herring@dmsg-hessen.de.

Weitere Informationen zum „Run for Help“ finden Sie hier.