Vor dem Hintergrund, dass Multiple Sklerose häufig zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr diagnostiziert wird und damit in die Kernzeit der Familienplanung fällt, spielen für viele junge
MS-Betroffene Themen wie Kinderwunsch, Schwangerschaft und Elternschaft eine große Rolle.
Eine MS-Erkrankung stellt grundsätzlich kein Hindernis für die Erfüllung eines Kinderwunsches dar, sie wirft dabei aber eventuell besondere Fragen auf. Für viele junge Frauen stellen sich
zum Beispiel Fragen hinsichtlich der Medikamenteneinnahme und danach, wie sich eine Schwangerschaft auf die MS auswirkt oder auch welche Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten es nach der Geburt gibt.

Unser Infotag zum Thema „MS und Kinderwunsch“ will sich diesen und anderen Fragen widmen. Dazu haben wir einen Neurologen und eine Hebamme eingeladen, die nicht nur Informationen geben sondern auch Fragen beantworten.

Infoabend: MS und Kinderwunsch

Freiraum“ fab e.V., Samuel-Beckett-Anlage 6, 34119 Kassel

Die Teilnahme ist kostenfrei. Es wird um eine Spende gebeten.

Organisation: Sonja Waschilowski, Telefon (0561) 207 59 46

Datum

14.04.2018

Uhrzeit

10 bis 13 Uhr

Anmeldeschluss

23.03.2018